Zu Feri in:
myFERI Economics Portal

Pressemitteilung: „5G ist lediglich Teil eines viel größeren Trends“

Bad Homburg, 26.03.2019
von FERI AG
  • FERI analysiert Zukunftstrend „Exponentielle Technologien“
  • Enormes Potential für Wirtschaft und Kapitalmärkte
  • Differenzierter Investment-Ansatz zwingend erforderlich

Superschneller 5G-Mobilfunk soll der nächste Meilenstein zur digitalen Gesellschaft sein und als zukünftige Schlüsseltechnologie großes Wachstumspotential bergen: Doch der neue 5G-Standard, dessen Lizenzen derzeit versteigert werden, ist nur Teil eines viel größeren Megatrends, den Anleger sehr genau im Blick haben sollten. „Es geht in Wirklichkeit um ein ganzes Bündel neuartiger Technologien, die erst durch 5G ihr exponentielles Potential voll entfalten können“, erläutert Dr. Heinz-Werner Rapp, Vorstand und Chief Investment Officer von FERI.

5G sei eine klassische „Enabler Technology“, die als technologische Infrastruktur vollkommen neue Geschäftsmodelle, Anwendungen und Dienstleistungen für die digitale Gesellschaft ermögliche. Dazu gehören etwa Innovationen in den Bereichen Robotik, autonomes Fahren, intelligente Fabrikautomation, Telemedizin und Anwendungen im Bereich Künstliche Intelligenz. „Der 5GStandard ermöglicht, riesige Datenmengen quasi in Echtzeit zu übertragen und legt somit den Grundstein für direkte Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Das wird in vielen Branchen zu enormen Umwälzungen und vielfach exponentiellen Wachstumsraten führen“, erklärt Dr. Torsten von Bartenwerffer, bei der FERI Schweiz AG in Zürich verantwortlich für Multi-Asset Management und innovative Investmentlösungen.

Wertschöpfungskette im Blick

Anleger sollten ihren Blickwinkel für die gesamte Wertschöpfungskette der 5G-Technologie öffnen – von Datennetzen über Infrastruktur und neue Produkte bis hin zu Sicherheitstechnologien. Dabei gelte es, die betroffenen Bereiche sehr genau zu analysieren. „Nicht jede neue Technologie verspricht automatisch exponentielles Wachstum“, verdeutlicht von Bartenwerffer. Anlageansatz und Anlageperspektiven seien deshalb völlig unterschiedlich – je nachdem, ob es sich um innovative Anwendungs- oder „nur“ deren Enabler-Technologien handle.

Das Phänomen „Exponentielle Technologien“ ist eines der inhaltlichen Schwerpunktthemen, mit denen sich FERI derzeit beschäftigt. Sowohl im FERI Cognitive Finance Institute als auch am Standort Schweiz werden strategische Zukunftstrends aktiv verfolgt und deren Potentiale für Kapitalanleger eingehend analysiert. „Aufgrund der äußerst attraktiven Anlageperspektiven wird FERI das Zukunftsthema ‚Exponentielle Technologien‘ künftig mit konkreten Portfolios für institutionelle Anleger, Family Offices und sehr vermögende Privatkunden investierbar machen“, so FERI-Vorstand Rapp. Davon abgeleitet werde dann eine Reihe strategischer Investmentlösungen.


Über FERI AG

Die FERI Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg wurde 1987 gegründet und hat sich zu einem der führenden Investmenthäuser im deutschsprachigen Raum entwickelt. Für institutionelle Investoren, Familienvermögen und Stiftungen bietet FERI maßgeschneiderte Lösungen in den Geschäftsfeldern:

  • Investment Research: Volkswirtschaftliche Prognosen & Asset Allocation-Analysen
  • Investment Management: Institutionelles Asset Management & Private Vermögensverwaltung
  • Investment Consulting: Beratung von institutionellen Investoren & Family Office-Dienstleistungen

Das 2016 gegründete FERI Cognitive Finance Institute agiert innerhalb der FERI Gruppe als strategisches Forschungszentrum und kreative Denkfabrik, mit klarem Fokus auf innovative Analysen und Methodenentwicklung für langfristige Aspekte von Wirtschafts- und Kapitalmarktforschung.

Derzeit betreut FERI zusammen mit MLP ein Vermögen von 34,5 Mrd. Euro, darunter 8 Mrd. Euro Alternative Investments. Die FERI Gruppe unterhält neben dem Hauptsitz in Bad Homburg weitere Büros in Düsseldorf, München, Luxemburg, Wien und Zürich.



Pressekontakt

Katja Liese

Mitglied der Geschäftsleitung

Unternehmensstrategie, Marketing und Kommunikation

T +49 (0) 6172 916-3192

F +49 (0) 6172 916-1192

presse@feri.de

FERI AG

Rathausplatz 8-10

61348 Bad Homburg


Dr. Heinz-Werner Rapp
Dr. Heinz-Werner Rapp
Dr. Heinz-Werner Rapp
Dr. Heinz-Werner Rapp
Dr. Torsten von Bartenwerffer
Dr. Torsten von Bartenwerffer
Dr. Torsten von Bartenwerffer
Dr. Torsten von Bartenwerffer
Telefon
Kontakt
Login
Sprache
Katja Liese
Mitglied der Geschäftsleitung
Unternehmensstrategie, Marketing und Kommunikation

T +49 (0) 6172 916-3192
F +49 (0) 6172 916-1192
presse@feri.de

FERI AG
Rathausplatz 8-10
61348 Bad Homburg

Kontaktformular

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir kommen auf Ihr Anliegen zurück.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Zu Feri in:
KONTAKT
Telefon
Kontakt
Katja Liese
Mitglied der Geschäftsleitung
Unternehmensstrategie, Marketing und Kommunikation

T +49 (0) 6172 916-3192
F +49 (0) 6172 916-1192
presse@feri.de

FERI AG
Rathausplatz 8-10
61348 Bad Homburg

Kontaktformular

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir kommen auf Ihr Anliegen zurück.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.